Donnerstag, 31. Dezember 2009

Silvester in Walddorf...


... könnte man bei diesem Foto meinen. Genießen Sie den Abend - vielleicht kommt ja auch das Gespräch auf den Bildertanz, der immer noch nicht so ganz weiß, ob er auch in Walddorf und Häslach einen Guten Rutsch hinlegen kann.
Bildertanz-Quelle: Familie Neuscheler

Dienstag, 29. Dezember 2009

Vor dem Bauernhof....

o
... aber vielleicht sagt uns tatsächlich mal jemand, wer, wie, wo, wann, warum...
So schöne Bilder und so wenig Text. Aber dann sorgt unser Freund Peter Weckherlin aus dem fernen Eningen für einen richtig guten Text. Lesen Sie dazu den Kommentar. DANKE, Peter.
Bildertanz-Quelle: Karl Schaal

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Gruß aus Häslach...


... und FROHE WEIHNACHTEN
wünscht Ihnen Ihr Bildertanz-Team und der Kulturgüterverein.
Das Bild - wie haben es schon einmal veröffentlicht - zeigt die alte Kirche von Häslach, das 2010 ein großes Jubiläum feiert-

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Dienstag, 15. Dezember 2009

So schön kann ein Feierabend ohne Glotze sein...


... möchte uns dieses Bild irgendwie über die Jahrzehnte hinweg mitteilen. Ein Krug Most, ein paar Gläser, Freunde und Verwandte - alles andere ergibt sich dann von selbst.
Schalten Sie heute abend Ihren Fernseher aus! (Machen Sie stattdessen Ihren Computer ein und machen Sie gemeinsam mit Ihren Freunden eine Reise durch das Bildertanzland)
Bildertanz-Quelle: Rosemarie Stöckle (geb. Braun)

Sonntag, 13. Dezember 2009

»Liebe Eltern, wir hoffen, dass Ihr unseren Wunschzettel...


... Wort für Wort erfüllt. Ihr habt nicht mehr viel Zeit,
und die Geschichte mit dem Christkind
glauben wir euch schon lange nicht mehr.«

Das war es natürlich nicht, was die Kinder auf diesem Walddorfer Schulbild dachten, aber ihr Gesichtsausdruck ist schon sehr fordernd und zeugt von einem gesunden Selbstbewusstsein. Wahrscheinlich im ersten Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts (wer weiß es besser) ist diese Aufnahme entstanden.
Übrigens: Wenn Sie wissen wollen, aus welchem Haus Ihre Bürgermeisterin stammt, dann clicken Sie HIER.
Bildertanz-Foto: Karl Schaal

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Natürlich ist Lehrer Deyle dabei...


... wenn der Kulturgüterverein mit seinem Bildertanz im Februar 2010 das Jubiläumsjahr von Häslach eröffnet. Immerhin haben wir den Pädagogen der ersten Stunde der Römerwegstunde und dessen erste Schüler beim Jubiläum im vergangenen Jahr gefilmt.
Bildertanz-Foto: Familie Petermann

Freitag, 4. Dezember 2009

"Jeder bekommt einen DSL-Anschluss"...


... das war wohl nicht das Thema dieser Rede in einer Walddorfer Gaststätte der 50er Jahre. Wäre schön, wenn wir mehr erfahren würden über dieses Foto von Karl Schaal und die Hintergründe. email an: bildertanz@aol.com oder Kommentar schreiben, geht auch gerne und am einfachsten auch "anonym". Man kann ja, wenn man will, trotzdem seinen Namen hinzufügen.

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Schöne....Perlen...


... kann man zu diesem wunderbaren Schnappschuss nur sagen.
Bildertanz-Foto: Ella Brodbeck

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Kenn Sie schon die Nationalhymne von Haeslach

Dann schauen Sie mal HIER. Da haben wir darueber im Bildertanz berichtet. Es ist Zeit, dass wir das gute Stueck nun auch einmal online verfuegbar machen. Das wird in den nächsten Tagen geschehen.

Montag, 30. November 2009

»Will Du später auch einmal heiraten?«


»Ja, aber nur, wenn die Frau die Kinder kriegt...«
Bildertanz-Quelle: Entnommen dem Petermann-Album (der Text ist natürlich frei erfunden)

Freitag, 27. November 2009

Walddorfer Unternehmen vor über 50 Jahren


Das Fuhr- und Tiefbauunternehmen Schweizer war bekannt. Hier ein Foto aus dem Saarland. Noch heute zeugt das Anwesen in der Dettenhauser Straße von der Größe der Firma. Gegründet wurde die Firma von Gottlob Schweizer und anschließend bis ins hohe Alter von seinen beiden Söhnen Heiner und Werner Schweizer. Vielen Walddorfhäslachern ist Heiner im Bagger und Werner im Lastwagen noch gut im Gedächnis. Foto von Waltraud Schweizer

Mittwoch, 25. November 2009

In der Zwischenzeit...

... gibt's ab und zu einmal ein Foto hier.

Und alle warten gespannt, wie es denn wohl weitergeht.
Bildertanz-Foto: Karl Schaal

Montag, 23. November 2009

Auf Wiedersehen, Walddorfhäslach!


Diese Herren hätten sich auch gefreut, wenn mehr los gewesen wäre auf diesem Bildertanztagebuch. Aber es nützt alles nichts. Soviel Sturheit ist schon fast bewundernswert.
Es ist Zeit, dieses Tagebuch für immer zu schließen.
Bildertanz-Foto: Ludwig Wild

Samstag, 21. November 2009

Ein schönes Wochende wünscht Ihnen...


... Ihr Bildertanzteam, das de facto hier in Walddorfhäslach nur noch aus einer Person besteht und die wohnt noch nicht einmal im Dorf. Deswegen die große (bange) Frage: Wer hat Lust, hier beim elektronischen Tagebuch mitzumachen? Technisch ist das übrigens ziemlich einfach.
Email an: bildertanz@aol.com
Bildertanz-Foto: Rosemarie Stöckle (geb. Braun)

Donnerstag, 19. November 2009

Dies ist bestimmt eine Goldene Hochzeit...


... in Häslach. Das Foto ist aus der Sammlung der Familie Roth. Wen aber sehen wir hier? Vielleicht ist doch irgendjemand in Walddorfhäslach bereit, sich mit Rat und Tat an diesem Blog zu beteiligen. So alleine macht es auf Dauer keinen Spaß... Ihr Raimund Vollmer

Mittwoch, 18. November 2009

1958: Lloyd mit 46.000 Kilometern für 1800 DM gekauft...


... heißt es in einer Randnotiz zu diesem Foto aus Walddorf. Der junge Mann aus der Familie Neuscheler trägt die Uniform der Bundeswehr, die am 5. Mai 1955 gegründet worden war.
Bildertanz-Foto: Neuscheler

Dienstag, 17. November 2009

1955: 50 Jahre TV Häslach...


... und das obligatorische Gruppenfoto mit Damen in Weiß und Herren in Schwarz oder Grau.
Bildertanz-Quelle: Elisabeth Petermann

Sonntag, 15. November 2009

Menschen aus Walddorf im Sonntagsstaat...

... möchte man meinen. Und wenn jemand auch noch ihre Namen nennt und kennt, könnte das ein richtig schöner Sonntag werden, egal, welches Wetter draußen herrscht...
Bildertanz-Quelle: Karl Schaal

Samstag, 14. November 2009

Wäre das schön, wenn heute Bildertanzabend wäre...


... und wir alle gemeinsam Filme, Fotos, Dias anschauen könnten. Ein Bild aus der Sammlung von Karl Schaal, Walddorf. Im kommenden Jahr wird es bestimmt wieder Gelegenheit zum Gucken geben.
Bildertanz-Quelle; Karl Schaal

Freitag, 13. November 2009

Vor 35 Jahren: Als Kennzeichen TÜ noch die meisten...


... Fahrzeuge, Autos und Traktoren, schmückte. Noch heute gibt es in Häslach einen Traktor mit TÜ (wir haben ihn sogar einmal gefilmt, werden diese Sequenz demnächst mal raussuchen). Die Kreisreform hatte Walddorf vom Kreis Tübingen befreit und unter due Herrschaft des Kreises Reutlingens gebracht. Aber die Nummernschilder blieben noch lange - wie der LEO (Leonberg), der vielleicht schönste Name in der Bundesrepublik.
Bildertanz-Quelle: Karl Schaal

Donnerstag, 12. November 2009

Kleiner Schreibfehler...


... der bestimmt jedem schon passiert ist, der nicht aus Walddorf kommt. Aber auf einem Verkehrsschild ist es eher peinlich. In den fünfziger Jahren hat Karl Schaal das Schild nicht ohne Freude aufgenommen...
Bildertanz-Quelle: Karl Schaal

Mittwoch, 11. November 2009

Heute: Tanz im Bildertanz...



... und eine kleine Erinnerung an das Turnfest von 1952 in Häslach.
Bildertanz-Quelle: Hilde Fröhlich

Montag, 9. November 2009

50er Jahre: Eine schöne Woche wünschen Ihnen diese Blumenkinder...


... aus dem Jahr 1952. Vielleicht erkennt sich hier der ein oder andere und teilt uns dies sogar mit.
Bildertanz-Foto: Neuscheler

Samstag, 7. November 2009

Freitag, 6. November 2009

Mittwoch, 4. November 2009

Zwei Forsthäuser nebeneinander...


In dem Kalender von 1994, dem wir dieses Bild entnommen haben, heißt es:
»Mindestens seit dem 16. Jahrhundert gab es in Walddorf einen Förster. Er wurde "reisiger Fortsknecht" genannt, was aber absoliut kein Fortknecht im üblichen Sinn war. In den Kirchenregistern wird er sogar als Herr bezeichnet. Er hatte die Aufgabe eines Revierförsters.
Die Förster wohnten in einem Gebäude in der Nonnengasse, das der Herrschaft Württemberg gehörte. Das Wohnhaus entsprach wohl nicht den Ansprüchen der Waldhüter, denn Fortsknecht Hirsch erbaute im Jahr 1712 ein eigenes Haus mit Scheuer beim "Giegelbronnen" (Brühlstraße 4, auf dem Bild links)
Bis 1855 blieb es im Besitz der Försterfamilien in Walddorf. Danach war das Anwesen fast ganu 100 Jahre in Eigentum von Walddorfer Landwirten. 1928 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. 1954 wollte der damalige Besitzer das Wohnhaus renovieren und stellte gest, dass es "allenthalben morsch war. So viel es 1955 leider der Spitzhacke zum Opfer. Inzwischen erstellte der Eigentümer einen ansprechenden Fachwerkbau an der Stelle des interessanten Forsthauses". So schreibt Wilhelm Böhringer in einem der Heimatkundlichen Blätter für den Kreis Tübingen. Weiter berichtet er: "Glücklicherweise besitzt der Ort in dem Gebäude Brühlstraße 2 (auf dem Bild rechts) sozusagen den jüngeren Bruder des abgerissenen Forsthauses. Dass dieser hübsche Fachwerkbau mit seinem gewalmten Dach einst ebenfalls ein Forsthaus war, verrät uns das goldene Hirschlein über dem Eingang." Es muss 1780 erbaut worden sein.
Für das Haus erfolgte eine sehr wechselvolle Periode als Forst- und Bauernhaus, bis es 1958 in den Besitz der Gemeinde Walddorf überging. Sie renovierte das unter Denkmalschutz stehende Gebäude. In das Erdgeschoss wurden ein Feuerwehrmagazin und eine Garage eingebaut, im Obergeschoss war die Dienstwohnung des Bügermeisters.
Heute ist im Obergeschoss das Notariat untergebracht, und das Erdgeschoss konnte sich der Liederkranz Walddorf zu einem Übungsraum und Treffpunkt ausbauen.
Erst im Jahr 1952 wurde in Walddorf wieder ein Forsthaus genaut - und zwar an der Ecke Forststraé/Jägerstraße.«

Dienstag, 3. November 2009

Guten Morgen, Bildertanzland!


Aus Walddorfhäslach, Pliezhausen und den ganzen Nordraum...
Wenn Sie aus BILDERTANZland hierher gekommen sind, dann kommen Sie HIER zurück.
Bildertanz-Foto: Ludwig Armbruster

Sonntag, 1. November 2009

Wenn man nicht ahnte, dass dieses Foto aus der Nazizeit stammt...


... möchte man diese jungen Leute (vermutlich aus Häslach) fast beneiden. Zwei Akkordeons, ein Ausflug, Freundschaft, schönstes Wetter... Sie ahnten kaum, welch ein Unheil Adolf Hitler über Deutschland und die ganze Welt bringen würde.
Bilsdertanz-Quelle: Hilde Müller

Samstag, 31. Oktober 2009

Kalenderblatt 1994: »Wer kennt nicht die herrliche Kastanie...


... an der Dettenhauser Straße in Walddorf?«
So fragte der Kalender des Schwäbischen Albvereins aus dem Jahre 1994. »Aber kaum einer weiß noch, dass in ihrem Schutz einst das Gasthaus zur Sonne stand.«

Die Ochsentour...


... ist schon ziemlich hart für jemanden, der eigentlich nichts anderes wollte als den Anstoß zu geben für ein elektronisches Tagebuch, das sich selnbst schreibt - weil Menschen aus dem Ort diese Aufgabe übernehmen. Aber da hat Ihr Mister Bildertanz wohl zuviel verlangt. Wahrscheinlich müssen wir dieses Tagebuch vom Netz nehmen. Schade.
Bildertanz-Quelle: Karl Schaal