Sonntag, 28. August 2016

1930 - Radfahrerverein

Am 04. Juli 2016 veröffentlichten  wir  ein Foto eines Festzuges des Radfahrervereins Walddorf.  Das heutige Foto, ebenfalls von Maria Weinmann, zeigt zwei Mitglieder des damaligen Walddorfer Radfahrervereins. Rechts ist ihr Vater, Karl Heim, geboren 1905. Links, ein anderes Mitglied, dessen Name uns nicht bekannt ist. Vielleicht ist unter den Blog - Besuchern jemand, der die Person benennen kann. Dieses Foto ist insofern ein wichtiges historisches Dokument, als wir  die Vereinsuniform im Detail sehen können.  Die ganze Vereinsuniform lässt sich dadurch rekonstruieren. Eine  Originalhosen aus und eine Originaljacke, beide aus weißem Leinen, von Karl Heim getragen, gingen als Spende an den Kulturgüterverein. 
Das Foto wurde bei einem Fest gemacht. Beide Radfahrer tragen eine Schärpe, wie sie zu besonderen Anlässen getragen wurde. 
Mehr zum historischen Hintergrund erfahren sie beim Post vom 04. 07. 2016.
Bildertanzquelle: Maria Weinmann, geb. Heim

Montag, 22. August 2016

2011 - Ortskernsanierung

Vor fünf Jahren, von April bis Ende Oktober 2011, ging im Ortsteil Häslach die Ortskernsanierung schwerpunktmäßig in der Dorfstraße, über die Bühne. Am 25. August 2011,  wurde der Vorplatz des Dorfgemeinschaftshauses gepflastert. Pflasterer aus dem Bayrischen Wald verlegten Kopfsteinpflaster. Bei den Temperaturen, bei denen sie arbeiteten, hätten Schüler längst hitzefrei bekommen. Sie arbeiteten ohne Sonnenschutz. 
Bildertanzquelle: Erika Armbruster

Montag, 15. August 2016

2007 - Kinderfest

Vor 9 Jahren, am 24. Juni 2007 führte der Festzug des Kinderfestes durch den Ortsteil Walddorf. Kindergartenkinder zogen als Raupe mit.
...ältere Schüler als Roboter.
Auf dem Sportplatz gaben verschiedene Gruppen bunte Vorführungen.
Zum Finale ließen die Kinder ihre Luftballone in den Himmel steigen.
Bildertanzquelle: Erika Armbruster

Sonntag, 7. August 2016

1958 - Kühe - Ross - Dieselross

 
Diese Bildserie dokumentiert exemplarisch den Übergang in der Landwirtschaft von der Kuh, wenn etwas wohlhabender, dem Pferd, als Zugtier, hin zur Motorisierung der Transportmittel, dem Bulldog = Traktor. Dieser  löste die Zugtiere ab. Der Name "Dieselross" weist in einer originellen Art auf sein lebendiges Pendant hin. Ein Ross, da mit Diesel fährt. Es frisst Diesel statt Heu und Hafer. Diese Dieselrösser fingen mit 12 Pferdestärken an. Der nächst stärkere war der 15 PS Dieselross.


Ender der 1950er wurden die Kuhfuhrwerke zur Rarität. Traktoren fuhren durchs Dorf. An ihrem Motorenklang wusste man schon von weitem um wlche Marke es sich handelte, meistens auch schon welcher Bauer damit unterwegs war.
 Die Posts vom 20. 06. und 10. 07. 2016 wurden 1954 und 1955 o, im Heuet mit Heuwagen gemacht.  Bei den heutigen Fotos handelt es sich um dasselbe Thema in den 1950er Jahren. Diese Bildserie wurde einige Wochen später zur Erntezeit des Getreides Gemacht. Es sind jeweils Garben wagen. Das Getreide wurde in Garben gebunden mit den Ähren am Halm in die Scheunen gefahren, dort gelagert und im Winter gedroschen.
Diese Fotos wurden am Ortseingang von Dörnach her in Gniebel gemacht. Vom geschichtlichen Wert her stehen sie auch für alle Dörfer unserer Region.
Bildertanzquelle: Albert Welsch, Gniebel

Mittwoch, 27. Juli 2016

2006- 2016 : 10 Jahre Kulturgüterverein e. V. Walddorfhäslach



„Jubiläumsausstellung – 10 Jahre Kulturgüterverein“

30. – 31. Juli 2016, im Dorfgemeinschaftshaus in Häslach



Dieses Wochenende, 30. / 31. Juli 2016, ist in der Häslacher Ortsmitte vielfacher Genuss geboten. Die Backhaushockete des TV und des Kleintierzuchtvereins bietet Kulinarisches und Geselligkeit. Der Kulturgüterverein feiert sein 10jähriges Bestehen und präsentiert dazu im Bürgersaal und Foyer des Dorfgemeinschaftshauses in seiner „Jubiläumsausstellung – 10 Jahre Kulturgüterverein“ historische Lebens- und Arbeitsweisen unseres  Ortes.  Anlässlich des Jubiläums spielt der Musikverein Walddorfhäslach mit seinem großen Orchester zur offiziellen Eröffnung am Samstag um 19.00 Uhr, auf. Frau Bürgermeisterin Höflingenr wird sprechen. Bei diesem offiziellen Start der Jubiläumsausstellung stellen wir unsere Festschrift zum Vereinsjubiläum vor. Diese, von Patrick Haubensack verfasste Festschrift, unter dem Titel „Festschrift zum zehnjährigen Jubiläum – Kulturgüterverein Walddorfhäslach e.V.“ wird in der Ausstellung kostenlos ausliegen. Der Musikverein setzt seine musikalische Unterhaltung am Abend fort.



In der Ausstellung werden die Themen der bisherigen Ausstellungen, neu aufgearbeitet, aufgegriffen und in Zusammenhang untereinander gestellt. Multimedial präsentiert, mit Ausstellungsstücken aus Walddorfhäslach, Filmen über alte landwirtschaftliche Wagen, zur ehemaligen Flachsbearbeitung, vom Schönbuch, einer Bilderschau über die Aktivitäten des Kulturgütervereins´, Bücher zur Ansicht, Vorführungen des Töpferhandwerks und historischen Fotos, machen die Jubiläumsausstellung zu einem besonderen Erlebnis.

Am Sonntag ein gibt es ein Überraschungsgebäck aus der Backstube der Bäckerei Birgel. Am Sonntagnachmittag bewirtet der Kulturgüterverein mit Kaffee, Kuchen, Hefezopf und Kaltgetränken. Auf dem Vorplatz führt Peter Fischer – Löffler das Töpferhandwerkvor. Eselin Suleika von Hans Keim wird uns einen Besuch abstatten. Sie liebt Gesellschaft von Menschen und lässt sich gern streicheln, was vor allem für Kinder attraktiv ist. -Die Veranstalter freuen sich auf Ihren Besuch.



Öffnungszeiten: Samstag, 30. 07. 2016, 17.00 – 22.00 Uhr, Sonntag, 31. 07. 2016, 11.00 – 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden aber erwünscht.