Montag, 28. November 2016

1916 - Mutter mit Kindern



Dieses Foto stammt aus den Kriegsjahren des ersten Weltkrieges (1914 – 1918). Viele Mütter waren zu der Zeit mit den Kindern allein zu Hause. Der Mann war „im Feld“. Das heißt so viel, dass der Mann, der Vater, im Krieg war, im Schlachtfeld des Krieges. Zu sehen sind die Mutter Katharina Schölkopf, geborene Welsch aus Häslach mit ihren Kindern. Eines der Kinder ist Lydia, die spätere Lydia Mayer, die Mutter von Alwine. Die Namen Welsch und Schölkopf gab es mehrfah in Häslach.

Bildertanzquelle: Eugen und Alwine Bertsch geb. Mayer

Montag, 21. November 2016

2016 - Adventssingen


Adventssingen

dieses Foto entstand am 06. 12. 2016 beim Adventssingen des Kulturgütervereins in der Scheune, Dorfstraße 14, in Walddorfhäslach, Ortsteil Häslach.



In 10. Jahr seines Bestehens feiert der Kulturgüterverein e. V. Walddorfhäslach bereits zum elften Mal sein traditi0nelles öffentliches Adventssingen am Freitag vor dem zweiten Advent. Dieses Jahr ist es der 02. Dezember 2016. Um 19.00 Uhr treffen wir uns in der Scheune in der Dorfstraße 14 im Ortsteil Häslach. Eingeladen sind alle, Jung und Alt, die Freude am gemeinsamen Singen von Advents- und Weihnachtsliedern haben und dies in Gemeinschaft mit anderen in einer sehr stimmungsvollen Umgebung erleben wollen. Manchem Erwachsenen werden schöne Kindheitserinnerungen wach. Das Ambiente der alten Scheune schafft eine besondere Atmosphäre. Die Kinder der Blockflötengruppe des Musikvereins Walddorfhäslach, unter Leitung von Edith Schmid, spielt und begleitet die Lieder. Die Liedtexte werden auf einer Leinwand projiziert zu lesen sein. In den Zwischenpausen erfahren Sie Interessantes über den Advent und die Geschichte des Adventskranzes. Nach dem Singen können Sie bei Glühmost für die Erwachsenen, Kinderpunsch für die Kinder und Weihnachtsgebäck verweilen, Gespräche führen und die vorweihnachtliche Atmosphäre genießen. Gemütlich können Sie den Abend ausklingen lassen.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und versprechen Ihnen einen besonderen Adventsabend, der in guter Erinnerung bleiben wird.

Bildertanzquelle: Erika Armbruster   

Freitag, 18. November 2016

2016 - Adventssingen

Herzliche Einladung !

Die erste öffentliche Veranstaltung des im Oktober 2006 gegründeten Kulturgütervereins e. V. Walddorfhäslahch, war das Adventssingen m Freitag vor dem 2. Advent, dem 08. Dezember 2006. Dieses Adventssingen ist sch0n zur guten Tradition geworden. Zum 11. mal findet es dieses Jahr am Freitag, 02. Dezember, 19.00 Uhr,  statt - wie immer - in der Scheune, Dorfstraße 14, im Ortsteil Häslach. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bildertanzquelle: Kulturgüterverein, Entwurf: Patrick Haubensack

Montag, 14. November 2016

1956 - Friedhof

Im Spätherbst, wenn die Natur zur Ruhe kommt, der Winter sich ankündigt, beginnt im kulturellen Jahreskreis die besinnliche Zeit. Zwischen Erntedankfest und Advent liegen die Tage des Totengedenkens. Vergangenen Sonntag, 13. November war Volkstrauertag zum Gedenken der in den Kriegen gefallenen Soldaten. Kommenden Sonntag, 20. November,  ist Totensonntag, kirchlich auch Ewigkeitssonntag genannt, zum Gedenken der Verstorbenen.
Das heutige Foto zeigt einen Blick in den Walddorfer Friedhof vor 60 Jahren. Das Foto wurde am 25. September 1956 von Karl Gaiser gemacht.

Bildertanzquelle: Karl Gaiser

Montag, 24. Oktober 2016

1956 - Beuernhof


Von der Umgebung her wurde dieses Foto von 1956 aus Walddorf klar auf einem Bauernhof gemacht. Hinterm Haus steht das Silo, Holz wird gelagert, Wagen und Gerätschaften stehen oder liegen dort, auch solche, die nicht mehr in Gebrauch sind. Die beiden Nachbarsbuben, Kurt und Wilfried W., sitzen zum Beispiel auf einer alten Egge, die noch mit Holzzähnen bestückt ist. Diese hatte zu der Zeit längst ausgedient. Einen extra Abenteuerspielplatz brauchten die beiden Buben nicht. Sie waren in den bäuerlichen Alltag mit einbezogen. Das war Abwechslung pur. Und beim Nachbarn war man auch willkommen.

Bildertanzquelle: Karl Gaiser

Montag, 17. Oktober 2016

1940/50er Jahre - Bauernhaus


Dieses Bauernhaus in der Dorfstraße im OT Häslach, ist in seiner äußeren Struktur heute noch  als solches zu erkennen. In seiner Nutzung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein erheblicher Wandel vollzogen. War es damals, zur Zeit der Fotoaufnahme, bis in die 1950/60er Jahre, noch landwirtschaftlich genutzt, dient es heute zum Wohnen. Die Landwirtschaft ist aufgegeben. Die Miste vor dem Haus ist zum Vorgarten umgewandelt. Die Jahreszahl "1865" über der Haustüre dokumentiert das Baujahr des ursprünglichen Bauernhauses. Die Erhöhung des Wohnteils mit dem zur Straße gerichteten Giebels, kam später hinzu, ebenso der Anbau rechts zur Straße hin.
Bildertanzquelle: Irene Häusler

Montag, 10. Oktober 2016

1950er - Kraftverkehr


"Kraftverkehr Schweizer "in Walddorf  , oder einfach "D'r Schweizer vo Walddorf",  war ein Begriff. Angefangen hat Gottlob Schweizer mit Lastwagen, später kamen Bagger hinzu. Mit den Lastwagen transportierte er  1951/52 die großen Betonrohre für die Eindolung des Mühlbahcs aus dem Saarland nach Walddorf. Mit den Baggern war er im Tiefbau tätig.
 Das Foto wurde Anfang der 1950er gemacht. Das Lastwagen - Kennzeichen weist noch auf die französische Besatzungszeit hin. "FW" ist die Abkürzung für Französisch West",  "21" steht für den Kreis Tübingen.  Vor dem Lastwagen steht Willi Sulz (1926 - 2016). Er war als Lastwagenfahrer, später als Baggerfahrer, bei der Firma Schweizer beschäftigt.

Bildertanzquelle: Waltraud Schweizer




Montag, 3. Oktober 2016

1935 - Geschwister


in Sonntagsbild, klar zu erkennen an der ältesten Schwester Ella, sieben Jahre alt,  in der Mitte des Fotos. Sie trägt ein Sonntagskleid, ohne Schürze. Werktags trugen die Mädchen Schürzen. Die Zöpfe sind mit Zopfmaschen geschmückt, solche trug man nur Sonntags, werktags genügten "Bändala" (Bändchen) um die Zöpfe zusammen zu halten. Der Bruder Albert, links, ist fünf Jahre alt, Erich, rechts, zwei, das kleine Schwesterchen Frieda kann gerade im Kinderstühlchen sitzen. Auch die kleine Frieda ist mit sonntäglicher Kleidung ausgestattet. Das Foto wurde 1935 im Garten der Familie Albert und Pauline Welsch im Kürnsteig  in Häslach gemacht. Gewohnt hat die Familie in ihrem Haus an der Ecke  Laubengasse und der heutiger Dorfstraße, heute Laubengasse 1.
Bildertanzquelle: Ella Brodbeck, geb. Welsch

Montag, 19. September 2016

1997 - Molkerei

"Autofreier Talbrunnenweg 1997 mit Molkerei" könnte der Titel dieses Fotos sein. Erbaut wurde die Molkerei von der Molkereigenossenschaft Walddorf und Häslach. Noch ist sie in  Betrieb, der Schornstein steht noch. Beidseitig, Richtung Kappel und in Richtung Hauptstraße,  stehen noch Häuser.
Der letzte Tag der Molkerei aber ist gekommen. Am 31. März 1997 wurde zum letzten Mal Milch angeliefert. Ab 01. April 1997 blieb sie geschlossen. Diese historisch letzte Milchanlieferung ist auf dem Foto festgehalten. Von links nach rechts sehen wir auf der Anlieferungsrampe: Den Talschmied Fritz Dürr, Erich Knapp, Kurt Wild, Friedrich Schaal,  Karl Gaiser,  Erwin Stauch, Ludwig Wezel.
Bildertanzquelle : Ernst Gaiser 
Und so sieht die Molkerei heute aus. Aufgenommen wurde dieses Foto am 14. September 2016.  Auf der rechten Seite des Talbrunnenweges  steht nur noch das, seit der Schließung des Molkereibetriebes 1997, ungenutzte Gebäude der Molkerei. Der Schornstein ist gefallen, die Anlieferungsrampe fehlt. Die Häuser vor und danach gibt es nicht mehr. An ihrer Stelle parken jetzt Autos.
Bildertanzquelle: Erika Armbruster